Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Do: 8:30 – 12:00, 13:00 – 18:00
Di: 8:30 – 12:00
Fr: 8:30 – 14:00

Türen – Fenster – Dächer – Neu- und Reparaturverglasung
Isolierglasproduktion
Nurglasanlagen und Türen
Schiebetüren
Sicherheitsverglasung
Einbruchshemmende Verglasung
Folienbeschichtungen
Facettengläser
Glasschleifen und –bohren
Rillenschliffe
Verschiedene Sandstrahlarten und Ätzungen
UV-Verklebungen
Vitrinenbau
Glasfächer
Spiegel
Bilderrahmungen in Holz und Metall

DIREKT-VERRECHNUNG MIT VERSICHERUNGEN

Wir bieten Ihnen:

Zuverlässiges Service
Langjährige Erfahrung
Genaue Umsetzung Ihrer Vorstellungen
Kompetente Beratung
Direktverrechnung mit Versicherungen

Wir freuen uns auf Ihren Anruf bzw. Besuch und beraten Sie gerne und ausführlich!

Zur Geschichte des Glases

Glas ist wahrscheinlich genauso alt wie die Erde selbst. Das Naturglas, in der Fachsprache Obsidan genannt, besteht aus Sand, Soda und Kalk. In Vulkanen konnten durch ausreichende Wärmezufuhr diese Rohstoffe geschmolzen werden. Lavaartig drang das Glas an die Erdoberfläche und wurde bereits von den Urvölkern als Werkstoff verwendet und geschätzt. Zu den wichtigsten Erzeugnissen dieser Urgeschichte des Glases zählen Werkzeuge, Pfeilspitzen und Schwertklingen.
Obsidan unterscheidet sich chemisch gesehen kaum vom heute künstlich hergestellten Glas.

Das Altertum der Glasgeschichte setzt mit 4000 v. Chr., mit der Erzeugung von Glas durch den Menschen, ein. Als ältester Fundort mit von Menschenhand hergestelltem Glas gilt Tell el Amarna in Ägypten. Dort wurde Glas vor allem zur Glasierung von keramischen Erzeugnissen verwendet, genauso als Schmuck und für kunsthandwerkliche Gegenstände.

Bis Christi Geburt konnte Glas nur gepresst, gegossen und über Ton verformt werden, Gefäße konnten nur eine Öffnung haben, die nicht enger war als der Tonkern selbst, da dieser entfernt werden musste. Das wichtigste Glaserzeugnis dieser Zeit war Schmuck. Auch war das damals hergestellte Glas mehr opak als durchsichtig.

Als das Mittelalter in der Geschichte des Glases bezeichnet man die Periode nach Christi Geburt bis etwa 1900, in der sich Glas als Gebrauchswerkstoff etablieren kann. Mit der Erfindung der Glasbläserpfeife konnten nun Flaschen und andere Gefäße hergestellt werden. Im römischen Reich wurde der Glaserzeugung ein hoher Stellenwert eingeräumt, trug der florierende Handel doch damit wesentlich zum Reichtum bei. Mit dem Vordringen der Römer nach Nordeuropa verbreitete sich auch dort die Bekanntheit des Glases.

Wichtigstes Erzeugnis des Glasmittelalters sind die Fenstergläser. Technisch war es aber damals nicht möglich, viel größere Flächen als von etwa 30×30 cm herzustellen. Für die kunstvollen Kirchenfenster half man sich damit, kleine Glasscheiben mit Metallsprossen aus Blei zu verbinden. Die Herstellung von sogenannten Bleifenstern war die Haupttätigkeit eines damaligen Glasers.

Nach dem Niedergang des römischen Reiches erlebte die Glaserzeugung in der Zeit vom 8. bis zum 18. Jhdt. eine neue Blüte in Venedig. Die Venedigerau in Wien ist benannt nach den ausgewanderten venezianischen Glasern.

Mit der Erfindung des Mondglases, einer großen Glasscheibe, trennte sich der Beruf des Kunstglasers von dem des gemeinen Glasers. Dieses Mondglas begann nun die damals aus ölgetränktem Papier bestehenden Fenster durch Glasfenster zu ersetzen und wurde so zum Massenartikel.

In Wien waren die Glaser zunächst Marktfahrer, die Verglasungen durchführten, aber auch Luster Gläser und Spiegel verkauften. Mit der Entstehung der Städte wurden auch sie sesshaft und die ersten Glasgeschäfte öffneten ihre Pforten. Die Herstellung des mundgeblasenen Trinkglases machte die Glaserzeugung zu einem angesehenen Berufsstand.

Die Neuzeit des Glases wird mit 1900 angesetzt. Mit der Entwicklung der Maschine konnte nun auch Glas industriell hergestellt werden. Aus der heutigen Welt ist das Glas als wichtiger Baustoff nicht mehr wegzudenken

DharmeshInnenausbauÖffnungszeiten: Mo, Mi, Do: 8:30 – 12:00, 13:00 – 18:00 Di: 8:30 – 12:00 Fr: 8:30 – 14:00 Türen – Fenster – Dächer – Neu- und Reparaturverglasung Isolierglasproduktion Nurglasanlagen und Türen Schiebetüren Sicherheitsverglasung Einbruchshemmende Verglasung Folienbeschichtungen Facettengläser Glasschleifen und –bohren Rillenschliffe Verschiedene Sandstrahlarten und Ätzungen UV-Verklebungen Vitrinenbau Glasfächer Spiegel Bilderrahmungen in Holz und Metall DIREKT-VERRECHNUNG MIT VERSICHERUNGEN Wir bieten Ihnen: Zuverlässiges Service Langjährige Erfahrung Genaue Umsetzung Ihrer Vorstellungen Kompetente Beratung Direktverrechnung mit Versicherungen Wir...