Hans Moser

(eigentl. Jean Julier), * 6. 8. 1880 Wien, † 19. 6. 1964 ebd., (Film-)Schauspieler. Sprechunterricht beim Hofschauspieler J. Moser (danach Wahl des Künstlernamens). 1897 1. Engagement in Böhmen, ab 1903 am Theater in der Josefstadt. Zog 1907 mit Wanderbühnen durch die ö.-ungar. Monarchie, 1910 Kabarett-, Revue- und Theaterengagements in Wien. 1925 von M. Reinhardt an die Josefstadt engagiert, später auch an die Sbg. Festspiele. Theaterarbeit in Deutschland und Ö.; ab 1922 Filmarbeit, durch die er hohe Popularität und große Bekanntheit auch nach seinem Tod erreichte. Wird von Kritikern als einer der wichtigsten Filmkomiker eingestuft.

aus

aeiou – das kulturinformationssystem des bm:bwk
14.000 Stichwörter und 2000 Abbildungen aus Geschichte, Geographie, Politik und Wirtschaft Österreichs
www.aeiou.at

DharmeshKultigesHans Moser (eigentl. Jean Julier), * 6. 8. 1880 Wien, † 19. 6. 1964 ebd., (Film-)Schauspieler. Sprechunterricht beim Hofschauspieler J. Moser (danach Wahl des Künstlernamens). 1897 1. Engagement in Böhmen, ab 1903 am Theater in der Josefstadt. Zog 1907 mit Wanderbühnen durch die ö.-ungar. Monarchie, 1910 Kabarett-, Revue- und Theaterengagements...