Community TV-GmbH
A 1140 Wien, Missindorfstraße 21

+43-(0)1- 786 2442

Okto – Wiens erstes Community-TV

Am 28. November 2005 um 20 Uhr startet Wiens erstes Community-TV. Zu sehen ist der neue Fernsehkanal im Wiener Telekabel-TV auf Kanal 8. Okto kann in rund 500.000 Wiener Haushalten empfangen werden.

Was ist Okto?
Okto, für dessen Programm aktuell über 50 Gruppen schwerpunktmäßig aus dem Kultur-, Sozial- und Wissenschaftsbereich arbeiten, versteht sich als partizipatives Fernsehprojekt, das vor allem medial benachteiligten Gruppierungen und Thematiken die Möglichkeit bietet, ihr eigenes Bild und Selbstverständnis in professioneller Qualität auszusenden. Die Stadt Wien finanzierte bisher den Bürger/innen-Sender in der Gründungsphase (Senderaufbau) mit insgesamt rund 2,9 Millionen Euro.

Vizebürgermeisterin Grete Laska: „Partizipation als politisches Prinzip findet ihre Umsetzung nun unter anderem auch im Offenen Kanal. Dieser bietet Jugendlichen und anderen Bevölkerungsgruppen die Möglichkeit, Fernsehen als Kommunikationsmittel zu nutzen. Ich bin stolz darauf, dass die Vorbereitungen so gut funktioniert haben und dass das Projekt, das von der Stadt Wien in hohem finanziellen Ausmaß unterstützt wird, nun an den Start geht.“

Der Fernsehsender zum Selbermachen

Okto ist keine Fernsehstation im herkömmlichen Sinn. Wer heute bei Okto zusieht, steht vielleicht morgen im Studio und macht Programm. Okto ist eine aktive und vielfältige Plattform für alle Menschen in dieser Stadt, die Mut und Lust zum Mitgestalten der Gesellschaft haben.

Als Garant für die inhaltliche Breite, aber auch Einhaltung der entsprechenden Qualität fungiert der „Herausgeber/innen-Verein“, der sich insgesamt aus sieben Personen aus der Medien- und Filmbranche zusammensetzt. Vorstand des Vereins ist Univ.-Prof. Dr. Thomas A. Bauer vom Wiener Publizistik-Institut der Universität Wien.

Trainings für zukünftige Produzent/innen
Um die journalistische Qualität zu sichern, bietet der Kanal, der seinen Sitz in Wien-Penzing in der Missindorfstrasse 21 hat, auch eine eigene Schulungsschiene an, in der Gruppen (mit wenig oder gar keiner Produktionserfahrung) entsprechendes Know-how erlernen können. Das für einen Fernsehbeitrag benötigte Equipment stellt der Sender zur Verfügung. In mehreren Basistrainings lernen die zukünftigen Produzent/innen Theorie und Praxis der wichtigsten Kameratechniken, Grundlagen der Licht- und Tontechnik sowie die Grundlangen des Schneidens von Beiträgen.

Vielfältiges Programm: Von A wie Afrika bis W wie Wiener Lokal-Fußball
Okto steht ganz im Zeichen von „work in progress“. Das Programm für die nächste Zeit sieht unter anderem das Kunstmagazin „kit“ vor, das sich schwerpunktmäßig der bildenden Kunst verschrieben hat. Unter dem Titel „film frei!“ beschäftigt sich ein Magazin mit der Independent-Filmszene, „Philosophie im Gespräch“ mit aktuellen wie historischen Denk-Richtungen. Weiters im Programm: „Afrika TV“, dessen Ziel es ist, das Bild Afrikas sowie der Afrikanerinnen und Afrikaner in der medienvermittelten Öffentlichkeit zu verändern. Aber auch „Mazedonia Roma TV“ oder die Jugendsendung „So schaut’s aus“ sind im Programm ebenso wie das Thema Wiener Lokal-Fußball vertreten.

Wiederbelebung des Testbildes

Nostalgiker/innen kennen das Testbild noch aus ihrer Kindheit. Und Okto will es wiederbeleben. Damit will der Sender darauf aufmerksam machen, dass er nicht „um jeden Preis suggerieren“ wolle, „ständig Programm zu machen.“


Okto, der übrigens nicht-kommerzielles Fernsehen bietet, verzichtet auf nächtliches Teleshopping, Call-In-Shows oder etwa Werbung für kostenpflichtige Hotlines jenseits des guten Geschmacks..

aus

Websercice der Stadt Wien
wien.at vereinigt umfangreiche Informationen und Dienste zu allen Lebensbereichen der Stadt Wien sowie zahlreiche weitere Services
www.wien.gv.at

DharmeshKultigesCommunity TV-GmbH A 1140 Wien, Missindorfstraße 21 +43-(0)1- 786 2442 Okto - Wiens erstes Community-TV Am 28. November 2005 um 20 Uhr startet Wiens erstes Community-TV. Zu sehen ist der neue Fernsehkanal im Wiener Telekabel-TV auf Kanal 8. Okto kann in rund 500.000 Wiener Haushalten empfangen werden. Was ist Okto? Okto, für dessen Programm aktuell...