Billy Wilder

(eigentl. Samuel W.), * 22. 6. 1906 Sucha (PL), † 28. 3. 2002 Beverly Hills, Los Angeles (USA), Drehbuchautor, Filmregisseur. Ab 1910 in Wien, Journalist in Wien und ab 1926 in Berlin; 1933 Emigration nach Frankreich, 1934 in die USA, wo er zu einem der führenden Regisseure von Hollywood-Komödien wurde und in mehreren Filmen mit Weltstars wie Marilyn Monroe, Audrey Hepburn, Shirley MacLaine und Jack Lemmon zusammenarbeitete. Insges. 6-mal mit dem Oscar ausgezeichnet.
Sein erstes Drehbuch schrieb Wilder 1929, seine erste Regiearbeit folgte 1934.

Hier eine vollständige Liste seines Lebenswerks:

1934: „Mauvaise graine“ (auch „Bad Blood“ oder „Bad Seed“)
1942: „Der Major und das Mädchen“ (auch „Susanne im Schlafkupee“)
1943: „Fünf Gräber bis Kairo“
1944: „Frau ohne Gewissen“
1945: „Das verlorene Wochenende“
1948: „Ich küsse Ihre Hand, Madame“ (auch „Kaiserwalzer“), „Eine auswärtige Affäre“
1950: „Sunset Boulevard“ (auch „Boulevard der Dämmerung“)
1951: „Reporter des Satans“ (auch Produzent)
1953: „Stalag 17“ (auch Produzent)
1954: „Sabrina“ (auch Produzent)
1955: „Das verflixte 7. Jahr“ (auch Produzent)
1957: „Lindbergh – Mein Flug über den Ozean“, „Ariane – Liebe am Nachmittag“ (auch Produzent), „Zeugin der Anklage“
1959: „Manche mögen’s heiß“ (auch Produzent)
1960: „Das Appartement“ (auch Produzent)
1961: „Eins, zwei, drei“ (auch Produzent)
1963: „Das Mädchen Irma La Douce“ (auch Produzent)
1964: „Küss mich, Dummkopf“ (auch Produzent)
1966: „Der Glückspilz“ (auch Produzent)
1970: „Das Privatleben des Sherlock Holmes“ (auch Produzent)
1972: „Avanti, Avanti!“ (auch Produzent)
1974: „Extrablatt“
1978: „Fedora“ (auch Produzent)
1981: „Buddy, Buddy“


aus

aeiou – das kulturinformationssystem des bm:bwk
14.000 Stichwörter und 2000 Abbildungen aus Geschichte, Geographie, Politik und Wirtschaft Österreichs
www.aeiou.at

DharmeshKultigesBilly Wilder (eigentl. Samuel W.), * 22. 6. 1906 Sucha (PL), † 28. 3. 2002 Beverly Hills, Los Angeles (USA), Drehbuchautor, Filmregisseur. Ab 1910 in Wien, Journalist in Wien und ab 1926 in Berlin; 1933 Emigration nach Frankreich, 1934 in die USA, wo er zu einem der führenden Regisseure von...