* 22. 1. 1911 Wien, † 29. 7. 1990 ebd., Jurist und Politiker (SPÖ). Ab 1926 in der Sozialist. Arbeiterjugend tätig, 1935-36 und 1938 polit. Freiheitsstrafen, 1938-45 im schwed. Exil, 1946-49 Diplomat in Stockholm, 1951-53 polit. Berater von Bundespräs. T. Körner, 1967-83 Bundesparteivorsitzender der SPÖ ( Sozialdemokratische Partei Österreichs), 1976-89 Vizepräs. der Sozialist. Internationale; 1953-59 Staatssekr. im Bundeskanzleramt, 1956-83 Abg. z. NR,
1959-66 BMin. f. auswärtige Angelegenheiten, 1970-83 Bundeskanzler. Seine Kanzlerschaft war gekennzeichnet durch weit reichende Reformen (Ausbau des Sozialstaats, Rechtsreformen, Demokratisierung der Univ.) und außenpolit. Initiativen (Nahost). K. öffnete die SPÖ gegenüber bürgerl.-kath. Wählern und machte sie zur erfolgreichsten soz.-dem. Partei W-Europas. Wirt. Probleme, Skandale (AKH) und persönl. Rivalitäten („Fall Androsch“) führten 1983 zum Verlust der absoluten SPÖ-Mehrheit im NR und zum Rückzug K. aus der Politik.

DharmeshPersonen* 22. 1. 1911 Wien, † 29. 7. 1990 ebd., Jurist und Politiker (SPÖ). Ab 1926 in der Sozialist. Arbeiterjugend tätig, 1935-36 und 1938 polit. Freiheitsstrafen, 1938-45 im schwed. Exil, 1946-49 Diplomat in Stockholm, 1951-53 polit. Berater von Bundespräs. T. Körner, 1967-83 Bundesparteivorsitzender der SPÖ ( Sozialdemokratische Partei Österreichs),...