Die schönsten Wiener Lieder
Various (Künstler)
Format: Audio CD und MP3-Download
Label: Bogner Records

Titel und Interpreten:

Ich trag‘ im Herzen drin Heinz Conrads
Stellts meine Roß in Stall Erich Kunz
In einem kleinen Café in Hernals Lolita und Alfons Bauer
mit seinen Grinzing Schrammeln
I‘ hab die schönen Maderln
net erfunden Fred Rauch und Alfons Bauer
mit seinen Musikanten
Mei Mutterl war a Weanarin Erich Kunz
Das Hobellied Ferry Gruber und Alfons Bauer
mit seinen Grinzing Schrammeln
Jetzt trink ma noch a Flascherl Wein Max Grießer
Das silberne Kanderl Hans Völkl & Münchner
Schrammel Quintett
Jung san ma, fesch san ma Lolita und Alfons Bauer
mit seinen Grinzing Schrammeln
Heut hab i schon mei Fahnerl Ferry Gruber und Alfons Bauer
mit seinen Grinzing Schrammeln
Wiener Fiakerlied Fred Rauch und Alfons Bauer
mit seinen Musikanten
I marschier‘ mit mein‘ Duli Dulieh Lolita und Alfons Bauer
mit seinen Grinzing Schrammeln
Wenn der Herrgott net will,
nutz es gar nix Erich Kunz
Muttertränen Heinz Conrads
Wia mei Ahnl zwanzig Jahr Ferry Gruber und Alfons Bauer
mit seinen Grinzing Schrammeln
Ein kleiner Lausbub Erich Kunz
Erst wann’s aus wird sein Fred Rauch
’s wird schöne Maderln geb’n Erich Kunz
Der echte Weanerschlag Lolita
Die alte Zahnradbahn Hans Völkl & Münchner
Schrammel Quintett

Alle Titel als Hörproben zum Abspielen

Die schönsten Wiener Lieder
auf einer CD für Sie zusammengestellt !

… altbekannte Titel wie

Fiakerlied
Text: Gustav Pick / H. Dorner, Musik: Gustav Pick / H. Lakits

Das Fiakerlied aus 1885 ist eines der berühmtesten Wienerlieder. Sein Komponist war der Bankbeamte und Musiker Gustav Pick (1832–1921), der es für eine Wohltätigkeitsveranstaltung der Fürstin Pauline von Metternich anlässlich des hundertjährigen Bestehens der Fiakerzunft im Mai 1885 komponierte. Der Schauspieler Alexander Girardi gab es als Höhepunkt dieses Praterfestes zum Besten.

In einem kleinen Café in Hernals
Text: Peter Herz, Musik: Hermann Leopoldi

Hermann Leopoldi (* 15. August 1888 in Gaudenzdorf, Meidling-Schönbrunner Straße (heute Wien, 12. Bezirk, Schönbrunner Straße 219 als Hersch Kohn; † 28. Juni 1959 Wien, 9. Bezirk, Mariannengasse 10 (Poliklinik)), war ein österreichischer Komponist, Kabarettist und Klavierhumorist.

Jetzt trink’n ma noch a Flascherl Wein
Text: Carl Lorens / Hans Honer, Musik: Carl Lorens

Carl Lorens war einer der bekanntesten und produktivsten Wienerliedsänger und -komponisten am Ende des 19. Jahrhunderts und zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Seine besondere Bedeutung besteht vorwiegend in seiner Tätigkeit als Volksdichter und -komponist. Er verfasste rund 3000 Liedtexte und Melodien, von denen etwa 2000 auch im Druck erschienen. Vielfach wurden sie zu Volksliedern und blieben bekannter als der Name ihres Autors. Zu Lebzeiten war er aber auch einer der beliebtesten Interpreten des Wienerliedes.

Stellt’s meine Roß’ in Stall
Text: Karl Savara / Franz Ichmann, Musik: Ferry Wunsch

Wunsch, Ferry, * 27. 9. 1901 Wien, † 3. 7. 1963 ebenda, Komponist, Kapellmeister, Pianist. Schrieb bekannte Wienerlieder.
Werke: rund 150 Wienerlieder: Heut kommen d´Engerln auf Urlaub nach Wean; Mitten in Wien steht der Stephansturm drin; Wia d´Weana Leut san; Ewiges Wien.

… und allseits bekannte Wienerlied Interpreten wie

Heinz Conrads
Heinz Conrads war begeisterter (Wiener) Liederinterpret, Komponist und Texter, wie er es mit seinem Lied „Als meine Tochter Klavierspielen lernte“ gerne unter Beweis stellte. Lieder wie „Der Wurschtl“, „Das Schneeflockerl und das Ruaßflankerl“, „A schräge Wiesn am Donaukanal“, „Der Schuster Pokerl“, „Bitt Sie, Herr Friseur“, „Stellt’s meine Roß in‘ Stall“, oder „Wenn im Lebn amal Halbzeit is“ und „Suachst an Zwiefel, findst an Knofel“ bekommen durch seine originelle Interpretation etwas Zeitloses.

Erich Kunz

Erich Kunz war ein österreichischer Opernsänger (Bariton). Als Interpret von gehobenen Wienerliedn erlangte der sehr humorvolle Künstler höchste Beliebtheit.

Alfons Bauer

Alfons Bauer (* 13. Mai 1920 in München-Freundorf; † 3. Februar 1997) war ein deutscher Komponist und Zitherspieler. Er erlernte als 8-Jähriger das Zitherspiel und nahm als 15-Jähriger seine erste Schallplatte auf. Nach der Schule erlernte er zunächst den Beruf des Hutmachers, da seine Eltern ein Hutmachergeschäft betrieben. Anschließend studierte er am Konservatorium in München Klavier und Tonsatz. Bis in die 1950er Jahre hatte er schon mehr als 1 Million Schallplatten mit seiner Zither verkauft. Dann gründete er eine eigene Schallplattenfirma und war auf dem Sektor der volkstümlichen Musik tätig. Er schrieb auch Titel für andere Künstler, zum Beispiel für Maria und Margot Hellwig, Hansl Krönauer und Esther Egli. Er komponierte über 200 Titel.

Ferry Gruber
Ferry Gruber war ein österreichisch-deutscher Opern- und Operettensänger, der alle großen Partien des Operettenbuffo sowie Opernbuffo beherrschte. Der Kammersänger Ferry Gruber wurde an der Wiener Musikakademie bei Hans Swarowsky und Hermann Gallos ausgebildet. Folgend betätigte er sich in Wien als Chordirektor und Dirigent, wandte sich aber bald der Sängerlaufbahn zu. Sein erstes Engagement erhielt er 1950 am Staatstheater von Luzern als Tamino in Die Zauberflöte. Bald wechselte er an das Stadttheater von Basel und ging schließlich 1954 nach München an die Bayerische Staatsoper. Ebenso gehörte Ferry Gruber dem Ensemble des Münchener Staatstheater am Gärtnerplatz an, wo er neben Harry Friedauer, zu den beliebtesten und umjubeltsten Sänger des Hauses gehörte.

Lolita

Lolita war eine österreichische Schlagersängerin, Schauspielerin und Fernsehmoderatorin. Ab Mitte der 1960er Jahre wandte sie sich mehr der volkstümlichen Musik zu und moderierte seit 1967 beim Saarländischen Rundfunk über fünfzigmal die Fernsehsendung Im Krug zum grünen Kranze. In den 1970er Jahren moderierte sie zusammen mit Maxl Graf die Musiksendung Lustige Musikanten des ZDF. 1976 erhielt sie die Hermann-Löns-Medaille. Bis zu ihrem Tod hatte Lolita mehr als 20 Millionen Schallplatten verkauft.

Fred Rauch

Fred Rauch war ein österreichischer Textdichter, Kabarettist und Sänger, der sich über drei Jahrzehnte lang als beliebter Hörfunkmoderator des Bayerischen Rundfunks einen Namen in der Welt machte. Er bestritt über 1.500mal den über die Alpenländer hinaus ausgestrahlten Wunschkonzerthit „Sie wünschen? Wir spielen Ihre Lieblingsmelodien“ und entwickelte sich auch mit weiteren Sendungen zu einem Aushängeschild des Münchner Senders. Fred Rauch war mit seiner sympathischen Stimme mit wienerischem Einschlag in der Wochenend-Sendereihe A warmer Ofen, a Schalerl Kaffee der Hörerschaft ins Bewusstsein gerückt.

Max Grießer
Max Grießer war ein bayerischer Volksschauspieler und Sänger österreichischer Herkunft. Mit seiner stattlichen Figur verkörperte er in seinen Rollen den typisch bayerischen bodenständigen und bauernschlauen Charakter. Er war der Sohn eines bekannten österreichischen Volkssängers und wuchs bei seiner Mutter in Innsbruck auf. Bereits als Fünfjähriger stand er auf der Bühne. Nach der Schule und einer Lehre als Maschinenschlosser spielte er einige Jahre im Volkstheater Kufstein, wo er auch sang und jodelte. Erst mit 30 Jahren gelang ihm die Aufnahmeprüfung für die Münchner Falckenberg-Schauspielschule. Bald darauf wurde er von Regisseur Olf Fischer entdeckt, der ihn in seinen Komödienstadel zum Bayerischen Rundfunk holte, wo er alsbald einem größeren Publikum bekannt wurde.

und viele weitere …

Machen auch Sie die nostalgische Reise
in die Zeit der großen Wiener Lieder mit –
wählen Sie Ihr Format Audio CD oder MP3-Download !

Alle Titel als Hörproben zum Abspielen und Reinhören


„Fiaker mit Riesenrad“ – © Erhard Gaube

auch als MP3-Download

Kompatibel mit allen MP3-Playern (inklusive iPod®),
iTunes und Windows Media Player

Alle Titel als Hörproben zum Abspielens

zu bestellen auch bei

Unsere Versandabteilung liefert schnell und
unkompliziert, damit Sie die Ware in kürze erhalten!

Versandkostenfrei ab €20.- in Österreich und Deutschland
Lieferung innerhalb 2- 3 Werktagen (Österreich/Deutschland)
Benützen Sie verschiedenste Zahlungsarten
wie Kreditkarte, Paypal, Sofortüberweisung.de, …
Bequem von Zuhause aus

Bogner Records – Weil Qualität einen Namen hat!

BOGNER RECORDS hat sich auf die Produktion von „Echter Volksmusik“ sowie auf Volkstümliche Musik, Jazz, Blasmusik und Schlager spezialisiert. Besonders das „Echte“ liegt dem Inhaber am Herzen, und so gehen im Hause Bogner mittlerweile die bekanntesten und besten Gruppen und Musiker dieses Genres ein und aus.

DharmeshMusikDie schönsten Wiener Lieder Various (Künstler) Format: Audio CD und MP3-Download Label: Bogner Records Titel und Interpreten: Ich trag' im Herzen drin Heinz Conrads Stellts meine Roß in Stall Erich Kunz In einem kleinen Café in Hernals Lolita und Alfons Bauer mit seinen Grinzing Schrammeln I' hab die schönen Maderln net erfunden Fred Rauch und Alfons Bauer mit seinen Musikanten Mei Mutterl war a Weanarin Erich...