Wien, 16. März 2006. Im Rittersaal des Palais Niederösterreich wurden heute zwei Neuerscheinungen des Christian Brandstätter Verlages mit dem Schwerpunkt Niederösterreich präsentiert.


Links oben: Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll beim Interview
Oben: Autor Ing. Dkfm. Gerhard Wasshuber beim Signieren
Links: Verlagsleiter Dr. Christian Brandstätter im Gespräch
Bilder: © Citype 2006 – Michael Waltner
Die Wienerwaldklöster
Klosterneuburg, Heiligenkreuz, Klein-Mariazell und ihre Umgebung
Der Bild- und Textautor Ing. Dkfm. Gerhard Wasshuber sieht die Wienerwald-Klöster als Kulturträger ihrer Region, und so präsentiert er ihre Entstehung und Geschichte in diesem Bildband in einer herausragend guten Qualität.
Im Mittelalter wurden die drei Klöster, im Jahre 1114 Klosterneuburg, 1133 Heiligenkreuz und 1136 Klein-Mariazell, vom niederösterreichischen Landespatron Leopold III. gegründet.

In diesem Band werden die Klöster und die Landschaft, in die sie eingebettet sind, als Gesamtkunstwerk dargestellt, wobei besonders die Detail-, als auch die Stimmungsaufnahmen nicht nur einen Einblick gewähren, sondern es schaffen, dass man so fühlt, als wäre man dort, und gleichzeitig das Verlangen bekommt, dorthin zu wollen, um an diesem Kulturerbe voll und ganz teilhaben zu können.
Niederösterreich in alten Ansichten
Die Statutarstädte

St. Pölten – Krems an der Donau – Waidhofen an der Ybbs – Wr. Neustadt
Dr. Gebhard König, der Herausgeber der Bilderreise und Direktor der Niederösterreichischen Landesbibliothek zeigte auf, wie der erste Band der Buchserie „Niederösterreich in alten Ansichten“ entstanden ist.
Druckgraphiken, Aquarelle, Gouachen und Zeichnungen aus vier Jahrhunderten, die seit 1813 zusammen gesammelt werden, erzählen wahre Geschichten der Orte und Landschaften Niederösterreichs.
Auch die Qualität dieses Buches ist derart hervorragend, dass man es als Gesamtkunstwerk bezeichnen kann, und jedem, der mehr über die Geschichte und Kultur des alten Niederösterreichs erfahren will, sehr ans Herz zu legen ist.
Das Gesamtwerk „Niederösterreich in alten Ansichten“ wird fortlaufend erscheinen und folgende Bände umfassen: Die Statutarstädte, Das Weinviertel, Das Mostviertel, Niederösterreich an der Donau, das Waldviertel, Das Viertel unter dem Wienerwald.
Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, der zu diesem Anlass ebenfalls ein paar Worte sprach, stellte zu Anfangs eine Verbindung zwischen den präsentierten Büchern und dem Palais Niederösterreich dar. Für ihn seien dies die Beständigkeit, die Brücken zwischen den Zeiten der Vergangenheit und der Gegenwart, und die Brücke zwischen den Generationen. Es handle sich bei den Bänden um Spurensuche überlieferter praktischer Kunst und der Geschichte für jetzige und kommende Generationen, und es sei wichtig, diese richtig zu gebrauchen, damit sie als Orientierungshilfe und Wegweiser für die heutige Zeit dienen können. Die Zeitgeschichte und Kunstgeschichte Österreichs, die durch den Zusammenschluss Europas in ein größeres Ganzes eingebettet ist, stelle eine Gefahr des Verschwimmens dar. Die vorgestellten Bände seien Zeugen der Vergangenheit und in Stein gemeißelte Kulturgeschichte, die die Aufgabe haben, derartige Werte einzubringen und aus einem verschwommenen ein buntes Europa zu machen.

DharmeshKunstWien, 16. März 2006. Im Rittersaal des Palais Niederösterreich wurden heute zwei Neuerscheinungen des Christian Brandstätter Verlages mit dem Schwerpunkt Niederösterreich präsentiert. Links oben: Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll beim Interview Oben: Autor Ing. Dkfm. Gerhard Wasshuber beim Signieren Links: Verlagsleiter Dr. Christian Brandstätter im Gespräch Bilder: © Citype 2006 - Michael Waltner Die Wienerwaldklöster Klosterneuburg,...