Bild – © Flughafen Wien AG

Historisches

Der Flughafen wurde 1938 als Militärflugplatz Luftwaffenstützpunkt „Schwechat – Ost“/“Heidfeld“ gebaut, Spatenstich war am 14. Mai 1938. Es wurden 5 Hallen, eine Flugzeugwerft, mehere Mannschaftsgebäude und eine Großgarage errichtet. Es war die Jagdfliegerschule 5 untergebracht. Später wurde der Fliegerhorst den Heinkel Werken (Rostock) übergeben, die hier ab Mitte 1942 Flugzeuge produzierten (He 219 und He 162 „Volksjäger“). Zu diesem Zweck wurden eine Kompensierscheibe und eine Einschußanlage errichtet – dazu kamen noch mehrere Hallen. Das gesamte Heinkel Planungsbüro wurde hierher übersiedelt. Teile des Flughafens dienten ab 7. Dezember 1944 als Konzentrationslager (KZ-Schwechat II „Santa“) in dem Häftlinge untergebracht waren, die für die Heinkel Werke sowie auch für die Brauerei Liesing „Ostmärkische Brau AG“ arbeiteten. 1945 wurde die Anlage von den britischen Alliierten übernommen. Aus der Zeit vor 1945 sind heute (2007) noch 3 Hangars am Rollfeld erhalten, das ehemalige Verwaltungsgebäude ist heute Sitz der Lauda Air.

Allgemeines


Die Besucherterasse des Abfertigungsgebäudes, 1960

1954 wurde die Betriebsgesellschaft gegründet und übernahm die Rolle des ehemaligen Flugplatzes Wien-Aspern. Die damalige einzige Start- und Landebahn wurde im Jahr 1959 auf 3.000 Meter verlängert und 1960 ein neues Abfertigungsgebäude errichtet. Die zweite Landebahn wurde 1972 mit einer Länge von 3.600 Metern errichtet. Im Jahr 1982 erfolgte die Anbindung an die Ostautobahn A4.

Der Flughafen Wien-Schwechat, international auch „Vienna International Airport“ genannt, ist der größte und wichtigste österreichische Flughafen. Er liegt ca. 18 Kilometer südöstlich des Stadtzentrums von Wien in Schwechat in Niederösterreich und ist der Heimatflughafen der Fluglinie Austrian.

Seit der EU-Osterweiterung steigen nicht nur die Passagierzahlen, sondern auch die Frachtmengen enorm an, da der Flughafen logistisches Zentrum vieler Firmen wurde, die von hier aus den gesamten osteuropäischen Raum bedienen. Der Flughafen entwickelt sich jedoch zunehmend zu einer Langstreckendrehscheibe. So wurde von Korean Air bekanntgegeben, dass ab 15. September der Direktflug Seoul-Wien-Seoul in Betrieb gehen soll. Weiters kommt 2007 mit Delta wieder eine Amerikanische Fluggesellschaft, die Wien mit Atlanta, dem größtem Flughafen der USA, verbindet. Zusätzlich fliegt ab diesem Jahr auch der Low-Cost-Carrier SkyEurope von Wien ab.


Flughafen mit Tower – © Austrian Airlines

Im September 2005 wurde der neue Flugsicherungstower eröffnet. Mit seinen 109 m Höhe ist er zum Bauzeitpunkt der höchste in Europa und der vierthöchste der Welt (nach Bangkok, Kuala Lumpur und Atlanta).

Telefonischer Informationsdienst des Flughafen Wien

Fluginformationen über Direktverbindungen bei Linienflügen, Charterflüge von und nach Wien.
Allgemeine Informationen über Ankünfte und Abflüge.
Informationen über Einrichtungen und Dienstleistungen des Vienna International Airport.
Informationen über in Wien vertretene Fluggesellschaften.

24-Stunden Hotline
+43-1-7007-22233

Informationssschalter

befinden sich im Ankunftsbereich,
im Terminal 2 und in der Busankunft Ost.

Serviceleistungen am Flughafen

Airport Tours Ambulanz, Apotheke
Banken, Geldwechsel Behinderten-Einrichtungen
Fundbüro (Verluste im Terminal) Mobilitätsservice
Business Aircraft Charter Service Gepäckdienste
Lounges Sicherheitsleistungen
Passagier- und Gepäckskontrolle VAH-Vienna Aircraft Handling – General Aviation Terminal
VIP & Business Services Priority Club
Wireless LAN World Trade Center & Hotels
Office Park

Nützliche Links
Aktuelle Starts – Abflüge innerhalb der nächsten 24 Stunden
Aktuelle Landungen – Landungen innerhalb der nächsten 24 Stunden
Online-Flugplan
Bestimmungen für Ihr Handgepäck
Zollbestimmungen bei der Einreise nach Österreich
Zollbestimmungen bei der Ausreise aus Österreich

Luftfahrt – Services
Die Luftfahrt
Fliegen lernen – Was, Wo, Wer, Wieviel .. Infos zum PPL
Flugsport Wien
Grossmann Air Service
MEDICAL AIR AMBULANCE AUSTRIA
Motorflugunion – MFU
Motorflugunion Klosterneuburg
pilotenschule.com
Niederösterreich/Verkehr/Luftfahrt
HAGELFLIEGER-HOMEPAGE-Luftfahrt-Links
ESA Portal – Austria – Kluge Köpfe
LZ 127 Graf Zeppelin über Wien
Airport Desk – Flughafen Wien
1st Austrian DC-3 Dakota Club


Bilder – © Flughafen Wien AG
DharmeshUrlaubHistorisches Der Flughafen wurde 1938 als Militärflugplatz Luftwaffenstützpunkt 'Schwechat - Ost'/'Heidfeld' gebaut, Spatenstich war am 14. Mai 1938. Es wurden 5 Hallen, eine Flugzeugwerft, mehere Mannschaftsgebäude und eine Großgarage errichtet. Es war die Jagdfliegerschule 5 untergebracht. Später wurde der Fliegerhorst den Heinkel Werken (Rostock) übergeben, die hier ab Mitte 1942...