TWIN CITY LINER – Bild: © E. Gaube

Der TWIN CITY LINER ist ein Schnellkatamaran in Leichtbauweise (Aluminium) mit Jetantrieb. Durch seinen geringen Tiefgang und seinen unmaßgeblichen Wellenschlag eignet er sich hervorragend für die Donau und insbesonders den im Sommer oft sehr seichten Donaukanal.

Das Herzstück des TWIN CITY LINERs sind zwei MTU Diesel-Motore + Hamilton Waterjets. Die Waterjets sorgen für einen Turboeffekt und beschleunigen das Schiff auf bis zu 69 km/h. Um leise, energiesparend und ruhig über die Donau zu gleiten, beträgt die Reisegeschwindigkeit 60 km/h.

Der Schnellkatamaran ist vollklimatisiert, verfügt über bequeme Firstclass-Bestuhlung, Info- Flatscreens, Panoramafenster und ein Panoramadeck.

Technische Daten:

Konzessionsinh.
& Betreiber:
Central Danube Region Marketing & Development GmbH
Erbauer Båtservice Mandal, Norwegen, Gründungsjahr: 1948

Schiffsrumpf: Aluminium
Baujahr: 2006 & 2008
Länge 33,7 m
Breite 8,5 m
Tiefgang max. 0,85 m
Höhe 5,90 m
Gewicht leer 40,5 t
Maximalgewicht 54 t
Passagiere: 106 Personen in der Passagierkabine
Mannschaft: 5 Personen
Antrieb: 2 MTU Diesel-Motore + 2 Hamilton Waterjets
Leistung: 1440 kW (1960 PS)
Geschwindigkeit: max. 37 Knoten (69 km/h)
Flatscreens: 3
Tonanlage: vorhanden inkl. Funkmikrofon
Stromanschluss: 240V/380V

„Twin City Liner“

TWIN CITY LINER – Bild: © E. Gaube

Der erste Katamaran wurde zwischen Herbst 2005 und dem Frühjahr 2006 in Norwegen gebaut. Die Überstellungsfahrt führte es über das Skagerrak, die Nordsee und dann über den Main-Donau-Kanal in die Hauptstadt von Österreich. Der zweite so genannte Twin City Liner wurde 2007 bestellt und im Mai 2008 geliefert.

Eigens für diesen Zweck wurde von der 1948 gegründeten norwegischen Werft Båtservice Mandal ein aus Gewichtsgründen aus Aluminium gefertigter Schnellkatamaran mit Jetantrieb entwickelt, der auch im Sommer bei Niedrigwasser eingesetzt werden kann. Der Tiefgang beträgt vertraglich garantierte 80 Zentimeter. Um den Wellenschlag zu minimieren, wurden aufwändige Modellversuche in der Österreichischen Schiffbautechnischen Versuchsanstalt unternommen.

Am 14. Mai 2007 strandete der Twin City Liner Höhe Erdberger Lände am rechten Ufer des Donaukanals und musste von der Berufsfeuerwehr Wien geborgen werden. Am 16. Mai erteilte die Oberste Schifffahrtsbehörde nach durchgeführten Reparaturen und einer Testfahrt wieder die Freigabe für den Betrieb. Ein ähnlicher Unfall ereignete sich am 28. Juli 2009 in der Nähe des Erdberger Stegs, als der Kapitän einem treibenden Baumstamm ausweichen wollte.


TWIN CITY LINER am Anleger in Bratislava,
Internationaler Personenhafen (SpaP – lodná osobná doprava, a. s.).


TWIN CITY LINER am Anleger in Bratislava, im Hintergrund
ein Tragflügelboot vom Typ „METEOR“ und rechts die „Neue Brücke“.
© B. Gruber-Roots

Am 31. Mai 2008 nahm der zweite Twin City Liner den fahrplanmäßigen Betrieb auf. Technisch entspricht der neue Twin City Liner (Reg.Nr.: A-40631) seinem Vorbild. Neben kleinen Änderungen an der technischen Ausstattung und der Formgebung bietet er nun bis zu 126 Passagieren Platz: 106 Plätze wie bisher in der Passagierkabine, acht Plätze in der so genannten VIP-Kabine auf dem Oberdeck hinter dem Steuerplatz und zwölf Sitzplätze auf einem Sonnendeck für Fahrten in der warmen Jahreszeit.


Neue Schiffsanlegestelle Schwedenplatz

Im Gegensatz zu den meisten anderen Schiffen, die die Donau befahren, legt der Twin City Liner nicht beim Schifffahrtszentrum bei der Reichsbrücke an, sondern bei der Schiffstation City. Diese wird über den Wiener Donaukanal erreicht und liegt zwischen Schwedenplatz und Marienbrücke. Dadurch wird das Befahren der Schleusenanlage des Kraftwerks Freudenau umgangen. Im Juli 2010 wurde eine neue Schiffsanlegestelle (Schwedenplatz) eröffnet.

DharmeshTourismusTWIN CITY LINER - Bild: © E. Gaube Der TWIN CITY LINER ist ein Schnellkatamaran in Leichtbauweise (Aluminium) mit Jetantrieb. Durch seinen geringen Tiefgang und seinen unmaßgeblichen Wellenschlag eignet er sich hervorragend für die Donau und insbesonders den im Sommer oft sehr seichten Donaukanal. Das Herzstück des TWIN CITY LINERs sind...