Liesing

23. Bezirk
Fläche: 32 km²
Einwohner: 81.871 (1991)
84.718 (2001)
89.253 (2005)

Allgemeine Informationen


Brauerei Liesing (1925)

1938-45 25. Bez. von „Groß-Wien“ (1938 aus den nö. Gemeinden Stadt L., Atzgersdorf, Erlaa, Inzersdorf, Siebenhirten, Mauer, Rodaun, Kalksburg u. a. zusammengeschlossen), 1945-54 „Randgemeinden“, seit 1954 in den heutigen Grenzen. Vom Wienerwald (bewaldetes Ausflugsgebiet, am Rand Weingärten) beiderseits des Liesingbachs bis ins Wr. Becken, wo zw. alten Ortskernen ausgedehnte Wohnsiedlungen entstanden und sich viele Ind.-Betriebe niederließen.

Text auszugsweise aus

aeiou – das kulturinformationssystem des bm:bwk
14.000 Stichwörter und 2000 Abbildungen aus Geschichte, Geographie, Politik und Wirtschaft Österreichs
www.aeiou.at

Berühmte Bewohner

Ing. Hans Hörbiger (1860-1931), Vater der bekannten Schauspieler Attila und Paul Hörbiger und Urheber der so genannten Welteistheorie, einer in der NS-Zeit populären, aber wissenschaftlich nicht fundierten Kosmogonie besaß in Atzgersdorf eine alte Schmiede (Breitenfurter Straße/Erlaaer Straße; 1961 abgetragen), die er zu seiner Werkstatt gemacht hatte. 1885 erhielt er ein Patent für ein reibungsfrei geführtes Plattenventil für Pumpen.

Der bedeutende österreichische Schriftsteller und Dichter Hugo von Hofmannsthal (geboren 1874 in Wien) wohnte ab 1900 in Rodaun im heute nach ihm benannten „Hofmannsthal-Schlössl“ (ehemals „Fuchs-Schlössl – siehe oben) in der Ketzergasse, wo er im Jahre 1929 starb. In Rodaun entstanden viele seiner Werke, hier arbeitete er auch mit Max Reinhardt (1873-1943) zusammen. Die 1918 erschienenen „Rodauner Nachträge“ führen seinen Aufenthaltsort im Titel. Im Bezirksmuseum ist das Schaffen des bekannten Dichters genau dokumentiert.

Textauszug aus

Diem, Peter – Göbl Michael – Saibel, Eva
Die Wiener Bezirke
Ihre Geschichte, ihre Persönlichkeiten, ihre Wappen

Deuticke Verlag
ISBN: 3852234638

Auszugsweise Veröffentlichung
mit freundlicher Genehmigung
des Deuticke Verlages

DharmeshTourismusLiesing 23. Bezirk Fläche: 32 km² Einwohner: 81.871 (1991) 84.718 (2001) 89.253 (2005) Allgemeine Informationen 1938-45 25. Bez. von 'Groß-Wien' (1938 aus den nö. Gemeinden Stadt L., Atzgersdorf, Erlaa, Inzersdorf, Siebenhirten, Mauer, Rodaun, Kalksburg u. a. zusammengeschlossen), 1945-54 'Randgemeinden', seit 1954 in den heutigen Grenzen. Vom Wienerwald (bewaldetes Ausflugsgebiet, am Rand Weingärten) beiderseits des Liesingbachs bis ins Wr. Becken,...