Heeresleistungsschau – Nationalfeiertag 2003

Rund 300.000 Menschen sind laut Polizei am Nationalfeiertag zur Leistungsschau auf den Wiener Heldenplatz gekommen. Zehntausende nutzten den Tag der offenen Tür in den Ministerien. 1.200 Rekruten des Bundesheeres wurden am Heldenplatz angelobt. Bundespräsident Thomas Klestil sprach von einem "Dankeschön" der jungen Soldaten an das Land, "in dem sie groß geworden sind und das ihnen Bürgerrechte gegeben hat". Trotz der Entwicklung der europäischen "Friedensgemeinschaft" sehe er auch weiterhin Aufgaben für das Bundesheer: die internationale Solidarität, den Schutz der Grenze im Assistenzeinsatz und den Katastrophenschutz. Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) unterstrich als Gastgeber am Heldenplatz vor allem die Zusammenarbeit des Bundesheeres mit Polizei und Rettungsorganisationen. Diese Kooperation mache das besondere Klima Wiens aus. Zu sehen war auch ein 1:1-Modell des Eurofighters. Die Besucher konnten sich so wenigstens einen optischen Eindruck des vieldisk…
Zum Artikel
  • 0

Hochzeit Heiraten in Wien

Wer den Bund fürs Leben schließen will, kann dies in Wien an den attraktivsten Plätzen der Stadt tun. Immer mehr glückliche Paare heiraten außerhalb der Standesämter. Kein Wunder, bei dieser traumhaften Auswahl... Schloss Schönbrunn Im Schloss Schönbrunn stehen für Trauungen mehrere Räumlichkeiten zur Auswahl. Der Turnsaal von Kaiserin Sisi bietet sich für größere Hochzeiten (bis zu 140 Personen) an, für kleine stehen die beiden Weißgoldzimmer zur Verfügung. Von allen Räumlichkeiten hat man einen direkten Zugang zum Schlosspark und einen wunderschönen Ausblick auf die Gloriette. Und: Der Einzug findet über die Bergl-Zimmer statt, die für die Öffentlichkeit normalerweise nicht zugänglich sind. Belvedere Schon immer standen die Schlösser für pure barocke Lebenslust. Jetzt, nach mehrjähriger Generalsanierung, erstrahlen die Anlagen im Oberen und Unteren Belvedere wieder in ihrem ursprünglichen Glanz. Mit den Prunkräumen bieten sie einen traumhaften Rahmen für jedes Hochze…
Zum Artikel
  • 0

Nationalfeiertag 2005 – 50 Jahre Bundesheer

2005 erlebte Österreich einen ganz besonderen Nationalfeiertag: 60 Jahre Zweite Republik, 50 Jahre Staatsvertrag und 10 Jahre Beitritt zur EU. Den 26. Oktober verbinden die Österreicherinnen und Österreicher vor allem auch mit 50 Jahren Sicherheit, Schutz und Hilfe: Im Jubiläumsjahr feiern wir den 50. Geburtstag des Österreichischen Bundesheeres. Jubiläumsparade 2005 Event der Superlative ( Bilder: Bundesheer) Die Parade am 26. Oktober 2005 14:30 Uhr Meldung des Paradekommandanten Generalleutnant Entacher an Bundespräsident Fischer vor dem Parlament 14:35 Uhr Überflug von ca. 100 militärischen Luftfahrzeugen u.a. 'Black Hawk', F-5 'Tiger', C-130 'Hercules' 14:45 Uhr Vorbeimarsch von Einheiten der Luftraumüberwachung und Fliegerabwehr, u.a. Zielzuweisungsradar und Lenkwaffen 14:50 Uhr Vorbeimarsch von Einheiten für den nationalen und internationalen Katastrophenschutz 15:00 Uhr Vorbeimarsch von Kaderpräsenzeinheiten (KPE) 15:…
Zum Artikel
  • 0

Kirche und Religion

Gesetzlich anerkannte Kirchen und Religionsgesellschaften Die gesetzliche Anerkennung bewirkt die Verleihung der öffentlich-rechtlichen Rechtspersönlichkeit an eine Kirche oder Religionsgesellschaft, wodurch dieser die Stellung einer Körperschaft des öffentlichen Rechts zukommt. Ein Merkmal solcher Körperschaften liegt in der Wahrnehmung von Aufgaben des öffentlichen Interesses. Damit sind neben religiösen auch soziale, gesellschaftliche und kulturpolitische Aufgaben gemeint, die dem Gemeinwohl dienen. Wohnbevölkerung 2001 nach Religion in Wien Religion Wohnbevölkerung % Wien 1.550.123 100,0 Römisch-katholisch 762.089 49,2 Griechisch-katholisch (uniert) 900 0,1 Evangelisch 72.492 4,7 Orthodox 93.294 6,0 Andere christlich orientierte Gemeinschaften 19.593 1,3 Islamisch 121.149 7,8 Israelitisch 6.988 0,5 Andere nicht-christliche Gemeinschaften 10.317 0,7 Ohne Bekenntnis 397.596 25,6 Ohne Angabe 65.705 4,2 Geschichte…
Zum Artikel
  • 0

Von Christkinderln und Weihnachtsmanderln

Gerhard Blaboll ZEITBESTIMMUNG Advent – die stillste Zeit im Jahr. Diese Wortschöpfung ist selbst in ihrer ironischen Variante schon so unoriginell, dass man sie kaum noch verwenden mag. Überall hört man ein einziges Klagen gegen die Hektik und den Stress, die sich in der Vorweihnachtszeit ausbreiten, und ein Rufen nach dem eigentlichen Sinn des Festes. Dabei könnte man selbst etwas dagegen tun, indem man sich nicht in den Strudel hineinziehen lässt, indem man alte Bräuche bewusst pflegt und Geschenke noch vor dem Dezember besorgt. Aber dann liefe man ja möglicherweise Gefahr, als stressfreier Mensch am Rande der Gesellschaft zu stehen. Und wer will das schon? Wenn der Schnee vom Himmel fållt und es mi am Gehsteig knållt, weil es in der Innenstådt rutschig is, und ziemlich glått, wenn die Trümmerln von die Hund zuadeckt san in aner Stund, und i drüber går net fluach, weil i panisch Gschenke such, wenn, egal wohin’s an ziagt, ma an Punsch zu kaufen kriagt…
Zum Artikel
  • 0

Diese Präsenz ist derzeit nicht verfügbar.

Nutzen Sie auch die Online Bestellmöglichkeit auf der Homepage des Anbieters Hier können Sie eine grosse Anzahl an verschiedenen Getränken online bestellen. Diese werden Ihnen per Post zugestellt. LIEFERUNG: Im Raum Wien und Umgebung erfolgt die Zustellung ab einem Warenwert von € 100,- gratis. Bestellungen welche bis 16.00 Uhr einlangen können noch am selben Tag berücksichtigt werden. Zustellung erfolgt wochentags und samstags. Wir sind ein Getränkegrosshandelsunternehmen mit Zustellservice innerhalb von Wien und einem Abholmarkt (1150 Wien). Unserer reichhaltiges Sortiment besteht aus: über 300 Whisky Sorten viele spezielle Rum´s verschiedenster Herkunft Tequila Spezialitäten Jahrgansarmagnac - lagernd von 1930 bis 1988 Wein aus verschiedenen Ländern Champagner, Sekt Cognac, Weinbrand, Wodka, Calvados diverse Brände Liköre, Barmix Getränke Alkoholfreies Biere (Fass und Kiste) Cocktail Zubehör Gin Gin ist eine Weiterentwicklung des hollän…
Zum Artikel
  • 0

Rezepte rund um den Kürbis

Über Jahre hinweg fristete er ein eher beiläufiges Dasein in heimischen Gärten. Mannigfache Kreuzungen haben eine großen Sortenvielfalt hervorgebracht. Doch nur ein kleiner Teil der 800 heute bekannten Sorten ist essbar, der Rest dient als Zierpflanze. Auch unter den essbaren Vertretern gibt es große Unterschiede im Geschmack. Die teilweise riesigen Gartenkürbisse können eher fad und mehlig schmecken. Kulinarische Spitzenreiter sind der Muskatkürbis und der Hokkaido. Der Kürbis ist nicht nur ein schmackhaftes und farbenprächtiges Gemüse, auch seine medizinische Wirkung steht schon lange hoch im Kurs. In der Klosterheilkunde gehörte der Flaschenkürbis zu den Pflanzen, die als sanft kühlend und feuchtigkeitsspendend betrachtet wurden. Deshalb galt er als ein sehr wichtiges Mittel gegen die "Hitze" innerer Organe, insbesondere der Leber, der Nieren und der Blase. Auch die entwässernde, harntreibende Wirkung der Kürbiskerne ist schon lange bekannt. Kürbiscremesuppe Zutaten: …
Zum Artikel
  • 0

Geflügelspezialitäten Zum Gockelhahn

A 1040 Wien, Naschmarkt Stand 176 +43-(0)1- 587 51 64 +43-(0)1- 587 54 60 Diese Präsenz ist derzeit nicht verfügbar. Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 08.00-18.00 Uhr Sa.: 08.00-17.00 Uhr Seit über 30 Jahren Ihr Spezialist für Geflügel und Wild, frische Gänseleber Bekannt für frisches Freilandgeflügel Bio Eier Bio Puten Bio- u. Freilandgeflügel Sie legen Wert auf Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft - dann stöbern Sie in unserem Angebot an Biowaren. Diese Produkte stammen von artgerecht gehaltenen Tieren, deren Haltungsbedingungen der EU-Öko-Verordnung unterliegen und die urch einen hohen Qualitätsstandard bestechen, der sich auch im Geschmack deutlich zeigt. Freilandbarbarieenten Inländische Weidegänse Frisches Steirisches Geflügel vom Bauernhof Wild Nur inländisches Wild das ganze Jahr über erhältlich. Unsere Wildspezialitäten stellen eine gesunde Alternative zu anderen Fleischsorten dar. Wir legen großen Wert auf Qualität und Frisch…
Zum Artikel
  • 0

Wiener Küche Rezepte anno 1926

Die Rezepte sind für sechs bis acht Personen berechnet, wenn nichts anderes angegeben ist blank.gif (65 Byte) Der Inhalt (Texte, Rechtschreibung, Angaben, Grafiken etc...) ist der Originalausgabe von 1926 entnommen. Die Rezepte entsprechen dem Koch- und Ernährungsstandard von 1926. Zurück zu Rezepte anno 1926 blank.gif (65 Byte) Suppen Saucen Vorspeisen Beilagen Backwerk Fleischspeisen Aufläufe Fische Warme Mehlspeisen Torten, Mehlspeisen Süßes Backwerk Süßes Backwerk Rosinenplätzchen 7 dkg Thea, 7 dkg Zucker, 3 Klar Schnee, 7 dkg Mehl, Rosinen 7 dkg Thea mit 7 dkg Zucker abtreiben, 3 Klar Schnee, 7 dkg Mehl dazumengen und mit einem kleinen Löffel messerrückendünne Plätzchen auf das Blech auftragen, 3 bis 4 Rosinen in die Mitte streuen, rasch backen, trocken aufbewahren. Zimtkarten 21 dkg Mehl, 10 dkg Zucker, 10 dkg Thea, Zimt, 2 Dotter, Rahm Aus 21 dkg Mehl, 10 dkg Zucker, 10 dkg Thea, 1 schwachen Kaffeelöffel Zimt, 2 Dottern, 2 Eßlöffeln Rahm einen…
Zum Artikel
  • 0

Weihnachtsmärkte – Weihnachtslinks

Zu Ende des 18. Jahrhunderts war es in Wien üblich bereits am 6. Dezember das sogenannte Nikolausbäumchen aufzustellen und Geschenke zu überreichen. Der 24. Dezember hingegen war ein Tag des Vergnügens für die Erwachsenen. Die Zeit bis zur Krippenschau und der Christmette um Mitternacht wurde z.B. mit Wachsgießen verbracht. Der erste Bericht über einen beleuchteten Christbaum stammt aus dem Jahr 1814, derselbe soll in der Annagasse gestanden haben. Das Wiener Bürgertum griff diesen Brauch mit großer Begeisterung auf, denn schon im Jahr 1815 wurde eine Verordnung erlassen, die dem wilden Schlägern von Bäumen Einhalt gebot. Um 1815 wurde Weihnachten dann auch zum Kinderfest. Der protestantische Brauch des Christkinds das Gaben bringt wurde übernommen. Die Kinder des Biedermeiers freuten sich nun darauf, ihre Geschenke vom Baum nehmen zu können Christkindlmarkt mit Adventzauber 15. November – 24. Dezember 2014 Ab 15. November weihnachtet es wieder in Wien. Der Duft von kan…
Zum Artikel
  • 0